Marko Primorac bleibt ein Teufel

Marko wusste auf allen Positionen zu gefallen. Er spielte dort, wo gerade Not am Mann war. Der Kroate kann sehr gut rebounden und hat ein ausgeprägtes Spielverständnis.