Über dieses Match

Auch der CVJM Hannover konnte den TuS nicht stoppen

Am Samstag setzte die von Roland Senger trainerte 1. Herren der Red Devils seine Serie fort und gewann in Hannover deutlich mit 42 Punkten Unterschied. Mit einem Kader von zehn gesunden Spielern reisten die Red Devils frühzeitig in die Landeshauptstadt um pünktlich und gut vorbereitet in der recht kleinen Ersatzhalle der Leibnitzschule gleich zu Beginn auf Wettkampftemperatur zu sein. Das gelang den Bramschern, im Gegensatz zum Heimspiel, wesentlich besser. Konzentriert und aufmerksam ließen die Spieler am eigenen Korb sehr wenig zu, spielten ruhig und über die Brettspieler, sodass man in der ersten Kurzpause bereits mit neun Punkten in Führung ging.

Ähnlich ging es im nächsten Viertel weiter, vorne wurde genauso solide weiter gepunktet und in der Defense ließ man recht wenig zu. Es wurden wieder 23 Punkte erzielt und der CVJM punktete in diesen zehn Spielminuten am Besten, mit 18 Punkten. Die umsichtigen Schiedrichter, nahmen kaum Pfiffe, sodass es nach rund 35 Minuten bereits in die Halbzeitpause ging.

Da der TuS den Gegner fast komplett beherrschte, konnte sich Coach Senger viele Wechsel leisten, da die Gastgeber kaum mal in der Lage waren, das Ergebnis zu verkürzen. Es wurde weiter über die langen Leute gespielt und auch gepunktet und der Vorsprung kontinuierlich vergrößert. Coleman und Cuic beherrschten weiter die Bretter, sodass das Spiel in diesem Viertel bereits entschieden war. Die Hannoveraner und ihr Trainer Cvijanovic hatten bereits früh einsehen müssen, dass der Spitzenreiter an diesem Tag eine Nummer zu groß ist. Wieder erzielte man 23 Punkte und schraubte das Zwischenergebnis auf 69:43.

Das Abschlussviertel verlief wieder ähnlich wie die drei davor, die Schiedsrichter ließen das sehr faire Spiel laufen und Hannover gelangen nur noch zehn Punkte bis zum Schlusspfiff. Die Red Devils packten nochmal 26 Punkte drauf und gewannen das zum Teil einseitige Spiel, vor einer sehr geringen Zuschauerzahl, mit 95:53.

Punkte: Cameron Coleman 32/2 Dreier, Aleksandar 19/2, Jakob Freimuth 4, Lukas Kleyböcker 11/1, Daniel Meyer 7/1, Naim Noureddin 6/1, Blanchard Obinago 10, Marko Primorac 2, Jan Philipp Seitz 4 sowie Thorben van de Water.

Am kommenden Samstag, ist die Reserve des Oldenburger TB zu Gast, die mit ihrem verstärkten Kader für die Rückrunde, ebenfalls ihr Heimspiel gegen den TK Hannover gewonnen haben.

Anfahrt zum Match

09.02.2019
19:00 Uhr

CVJM Hannover e.V.
Limburgstr. 3
30159 Hannover