Jugend, News

… und die Gegenspieler ausdribbeln – Ferienspaßangebot der TuS-Basketballer begeistert Kids

Zum Start ins Wochenende boten die TuS Red Devils Bramsehe im Rahmen des Ferienspaßprogramms ein dreistündiges, kostenloses Basketballtraining an. 30 Kinder im Alter zwischen sechs und zwölf Jahren kamen dabei in der Turnhalle der Bramscher Realschule in der Malgartener Straße zusammen, um die Grundlagen des Basketballs zu erlernen. Das Aufwärmprogramm enthielt unter anderem das sogenannte Kettenpacken, bei dem jeder Gefangene ein Teil der immer größer werdenden Kette wird, die dann an den Händen verbunden die verbliebenen Mitspieler fangen muss.

Anschließend ging es bereits los mit dem Trainieren des Ballhandlings. Sechs Trainer und Betreuer um Jugendwart Andreas Kropp und Unterbezirksjugendwart Jürgen Vette vermittelten durch verschiedene Übungen die essenziellen Fähigkeiten des Dribbelns, Passens und Werfens. Dies geschah aufgeteilt in drei Altersgruppen. Die Sechs- bis Achtjährigen durften sich beim Werfen auf den Korb auf einen bereitgestellten Kasten stellen, sodass in der Folge eine beachtliche Erfolgsquote zu erkennen war. Natürlich durfte auch das beim Basketball vor allem vor einem Spiel übliche “Shootaround” (das freie Werfen auf den Korb aus allen erdenklichen Lagen) nicht fehlen.

Zum Abschluss wurde ein gemischtes Turnier durchgeführt, wo die zuvor geübten Trainingsinhalte angewandt werden konnten. Auch nach dem Ende des eigentlichen Trainings warfen einige Kinder noch mit großem Enthusiasmus auf die Körbe. So war es auch nicht verwunderlich, dass die Flyer mit den jeweiligen Trainingszeiten der Jugendmannschaften der Bramscher Red Devils reißenden Absatz fanden.

Bericht aus den Bramscher Nachrichten von Hendrik Mansfeld

WIR BLEIBEN IN KONTAKT!