Über dieses Match

Saisonauftakt nach Maß – Devils starten mit Auswärtssieg

BTB Royals Bürgerfelde – TuS ADEMAX Red Devils Bramsche 72:93 (10:23, 33:47, 53:72)

Mit viel Spannung und einer Portion Respekt vor dem Aufsteiger Bürgerfelde, begann für die zum Teil runderneuerte Mannschaft des TuS Ademax Red Devils die Saison. Auch für Coach Roland Senger, war es das Debüt als Trainer in Bramsche, als Spieler hat er im Jugendbereich bereits etliche Spiele für den TuS absolviert. Nach der Saison ist für viele Macher im Sport auch gleich wieder vor der Saison und so hatten, allen voran Teammanager Gunnar Elsemann, sich mit seinen Helfern Gedanken gemacht, wie man dem Team neue Impulse geben kann und auf wichtigen Positionen Veränderungen vornehmen könnte. Das scheint nach der Vorbereitung, sowohl auf der Trainerposition als auch im Kader gelungen zu sein. Im Vorfeld wurde einiges probiert und experimentiert, um die Mannschaft für den Start auf ein gutes Niveau zu bringen.

Mit elf Spielern reiste man am Samstag nach Oldenburg, wo die Royals aus Bürgerfelde mit den bekannten Spielern Mario Tummescheit und Lars Gruskewics der erste Gegner in der Saison sein sollte. Mit dem ersten Sprungball um 17:30 Uhr waren die Roten Teufel gleich hellwach und spielten ihre Systeme recht effektiv durch. Die Neuzugänge Cameron Coleman und Sasa Cuic waren sehr präsent und das Team funktionierte bereits recht gut. Mit 23:10 ging es in die erste Kurzpause.

Im 2. Viertel hatte der BTB sich sowohl in der Defense als auch in der Offense besser auf die Bramscher eingestellt und gestaltete das Match ausgeglichen, konnte den Vorsprung der Devils allerdings nicht verkürzen, sodass man beim Stand von 47:33 in die Pause ging.

Nach dem Seitenwechsel war es auf beiden Seiten ein intensives Spiel, in dem die Mannschaft von Coach Senger allerdings etwas besser punktete und den Vorsprung noch leicht ausbaute. 25:20 gewann man diese zehn Spielminuten und die Punktanzeige war auf 72:53 gestellt. Trotz der hohen Führung war Trainer Senger nicht immer mit dem, was sein Team in einigen Phasen zeigte, nicht immer zufrieden. So nahm er die ein oder andere Auszeit, um sein Team wieder neu einzustellen.

Sollte im letzten Viertel kein Bruch in das Red Devils Spiel kommen oder ein Viertel der Fahrkarten, dann sollte man im ersten Saisonspiel als Sieger das Spielfeld verlassen. Auch im letzten Viertel lief aber noch nicht alles rund, so dass die Gastgeber zwar versuchten den Rückstand noch zu verkürzen, aber der Vizemeister der Vorsaison, gewann auch dieses Viertel knapp mit 21:19. Trotz einiger schwächerer Phasen im Spiel, war der Sieg am Ende verdient und man hatte zu keiner Zeit das Gefühl, dass man hier als Verlierer vom Parkett gehen würde.

Nach einigen Niederlagen in den letzten Jahren gegen die Royals, war Bramsche an diesem Tag einfach besser und am Ende der verdiente Sieger mit 93:72.

Da der nächste Gegner, der Osnabrücker TB, ebenfalls seine Hausaufgaben machte und 81:65 gegen den TK Hannover gewann, kommt es gleich am nächsten Samstag zum spannenden Derby in der heimischen Halle an der Malgartener Strasse.

Beim TuS punkteten: Cameron Coleman 27 Punkte, Sasa Cuic 15, Heiner Fährrolfes 2, Jakob Freimuth 3/1 Dreier, Lukas Kleyböcker 8, Marcel Kosiol 3/1, Daniel Meyer 3/1, Naim Noureddin 19/4, Blanchard Obiango 2, Marco Primorac 1, J-P. Seitz 10. Von 24 Freiwürfe wurden 18 getroffen.

Anfahrt zum Match

22.09.2018
17:30 Uhr

Alexanderstraße 207
26121 Oldenburg