Über dieses Match

Red Devils holen Vizemeisterschaft

Bügerfelder TB – TuS SWAP Red Devils   68:108  (16:36, 36:55, 55:83)

Mit einem deutlichen Sieg haben die TuS SWAP Red Devils am letzten Spieltag nochmals gezeigt, dass sie auf der Zielgeraden wohl aktuell das beste Team der 2. Regionalliga West sind. Wer in den letzten Wochen beide Spitzenteams so eindrucksvoll schlägt und in Bürgerfelde fast ein Feuerwerk abbrennt, ist am Ende auch verdienter Vize dieser Klasse. Leider kann man sich dafür nichts kaufen, da Neustadt mit einem Heimsieg gegen Weende Göttingen, mit einem Sieg mehr, die Meisterschaft klar machte. Da auch Quakenbrück bei der BG74 Göttingen die Punkte lassen musste und der VFL Hamleln überraschenderweise sein Heimspiel gegen Wolfenbüttel gewann, sind die Bramscher auf der Zielgeraden noch an den beiden Teams vorbei gezogen.

Aber der Reihe nach. Mit einer enormen Power und harter Verteidigung, wurde den vor zwei Jahren noch in der 1. Regionalliga spielenden Gastgeber, bereits früh aufgezeigt, dass Bramsche den Bürgerfeldern nichts schenken würde und auch das sechste Spiel in Folge gewinnen will. Mit zwölf Spielern angereist, auf Seiten der Oldenburger waren neun Aktive im Einsatz, hatte Coach Dennis Wesselkamp viele Möglichkeiten auf der Bank sitzen, die er auch konsequent nutzte. Tempo hochhalten, den Gegenspielern wenig Raum geben und schnelles Spiel nach vorne. Schon nach zehn Spielminuten lagen die Devils 36:16 in Führung und bereits da, wurde häufig gewechselt um das Tempo hochzuhalten. Die Gastgeber versuchten bis zum Seitenwechsel mit allem was sie hatten, die Differenz zu verkürzen, das gelang allerdings nur bedingt, sodass es beim Stand von 55:36 in die Halbzeitpause ging.

Konzentriert und wieder mit der gleichen Energie kamen die Bramscher auf das Feld zurück und nahmen sofort wieder das Heft in die Hand. Bürgerfelde war teilweise überfordert und der Vorsprung wuchs auf 30 Punkte. Auch Youngster Yannik Rautenstrauch, Petrit Bytygi oder Thomas Strunk aus dem Reserveteam, zeigten was sie drauf haben. Wirbelwind Romello Steffen war vom BTB kaum in den Griff zu bekommen und Leland Robinson zeigte wieder einmal was er kann. Marko Primorac zog klug die Fäden auf der Aufbauposition und Jan Philipp Seitz verteidigte wie man ihn kennt.

Mit 83:55 ging es in die letzten zehn Spielminuten, wo alle Spieler nochmals auf dem Feld waren und das Ergebnis in Richtung der 100-er Marke schraubten. Dieser Punkt war an diesem Tag Marko Primorac vorbehalten, der im letzten Saisonspiel zeigte, was er wirklich kann. Die Bürgerfelder hatten längst aufgesteckt, da sie an diesem Tag keine Chance hatten und am Ende mit 68:108 gegen Bramsche verloren. Obwohl der direkte Konkurrent Osnabrücker TB sein letztes Saisonspiel verloren hat, konnten die Royals die Klasse nicht halten, da laut Ausschreibung die Mannschaften ab Platz zehn und schlechter den Gang in die Oberliga antreten müssen. Ein toller Abschluss der Bramscher mit einer Topleistung auch im letzten Saisonspiel wo wie folgt gepunktet wurde:

Petrit Bytygi 8 Punkte, 2 Dreier, Bernd Fährrolfes 10, Andreas Joachim 3, Daniel Meyer 3/1, Marko Primorac 20/2, Yannik Rautenstrauch 2, Leland Robinson 24/2, Jan Philipp Seitz 6, Thomas Strunk 5, Romello Steffen 27/6, sowie Heiner Fährrolfes und Marcel Kosiol.

Anfahrt zum Match

08.04.2017
19:00 Uhr

Alexanderstraße 207
26121 Oldenburg